Die Spielberichte der B-Jugend in der Saison 2018/19:

 

9. Punktspiel  SG Althen/Beucha/Brandis  vs.   SpG Großlehna/Lützen  3 : 1 (1:1)

 

    vs.       

 

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Elias Ehret, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Eddi Erfurt, Janis Stelzig, Robin Geuthe, Carolin Schmidt, Max xxx, Jannis Richter, Nick Seifert

 

Tore: 0:1 Elias Ehret (5. Min.); 1:1 Althen (38. Min.); 2:1 Zirkel (58. Min.); 3:1 Zirkel (60. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

Hallenturnier am 26.01.2019  in Zwenkau

Teilnehmer

    

 

Ergebnisse Gruppenspiele:

Spiel-Nr.

Gr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

1

A

VfB Zwenkau 02 I

TuS Pegau 1903

4 : 0

2

A

SG Großlehna/Lützen

TSV Böhlitz-Ehrenberg

2 : 1

3

B

VfB Zwenkau 02 II

Turbine Halle

3 : 0

4

B

SV Panitzsch-Borsdorf

TSV 1886 Markleeberg

1 : 3

5

A

VfB Zwenkau 02 I

SG Großlehna/Lützen

1 : 1

6

A

TuS Pegau 1903

TSV Böhlitz-Ehrenberg

2 : 2

7

B

VfB Zwenkau 02 II

SV Panitzsch-Borsdorf

0 : 3

8

B

Turbine Halle

TSV 1886 Markleeberg

0 : 2

9

A

TSV Böhlitz-Ehrenberg

VfB Zwenkau 02 I

0 : 2

10

A

SG Großlehna/Lützen

TuS Pegau 1903

1 : 4

11

B

TSV 1886 Markleeberg

VfB Zwenkau 02 II

3 : 1

12

B

SV Panitzsch-Borsdorf

Turbine Halle

2 : 0

 

Abschlusstabellen Vorrunde:

Gruppe A

Pkt. 

Tore

Diff.

1. VfB Zwenkau 02 I

7

7:1

+6

2. TuS Pegau 1903

4

6:7

-1

3. SG Großlehna/Lützen

4

4:6

-2

4. TSV Böhlitz-Ehrenberg

1

3:6

-3

 

Gruppe B

Pkt. 

Tore

Diff.

1. TSV 1886 Markleeberg

9

8:2

+6

2. SV Panitzsch-Borsdorf

7

6:3

+3

3. VfB Zwenkau 02 II

3

4:6

-2

4. Turbine Halle

0

0:7

-7

 

Spiele Endrunde

1. Halbfinale

VfB Zwenkau 02 I - SV Panitzsch-Borsdorf

2:2, 5:6 n.9m

2. Halbfinale

TSV 1886 Markleeberg - TuS Pegau 1903

2:0

Spiel um Platz 7

TSV Böhlitz-Ehrenberg - Turbine Halle

3:1

Spiel um Platz 5

SG Großlehna/Lützen - VfB Zwenkau 02 II

2:1

Spiel um Platz 3

TuS Pegau 1903 - VfB Zwenkau 02 I

2:2, 5:3 n.9m

Finale

TSV 1886 Markleeberg - SV Panitzsch-Borsdorf

2:0

 

Abschlußtabelle:

Platz

Mannschaft

Logo

1. Platz

TSV 1886 Markleeberg

 

2. Platz

SV Panitzsch-Borsdorf

 

3. Platz

TuS Pegau 1903

4. Platz

VfB Zwenkau I

 

5. Platz

SpG Großlehna/Lützen

 

6. Platz

VfB Zwenkau II

 

7. Platz

TSV Böhlitz-Ehrenberg

 

8. Platz

Turbine Halle

 

Hallenturnier am 19.01.2019  in Pegau

Teilnehmer

              

      

 

Ergebnisse Gruppenspiele:

Spiel-Nr.

Gr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

1

A

TuS Pegau 1903

TSV 1886 Markleeberg

1 : 5

2

B

SSV Markranstädt

SV Tapfer Leipzig

4 : 0

3

A

SG Großlehna/Lützen

VfB Zwenkau

3 : 0

4

B

SV Eintracht Profen

SG LVB Leipzig

1 : 4

5

A

TuS Pegau 1903

SG Großlehna/Lützen

4 : 2

6

B

SSV Markranstädt

SV Eintracht Profen

0 : 1

7

A

TSV 1886 Markleeberg

VfB Zwenkau

2 : 2

8

B

SV Tapfer Leipzig

SG LVB Leipzig

1 : 4

9

A

TuS Pegau 1903

VfB Zwenkau

1 : 2

10

B

SSV Markranstädt

SG LVB Leipzig

5 : 0

11

A

TSV 1886 Markleeberg

SG Großlehna/Lützen

4 : 0

12

B

SV Tapfer Leipzig

SV Eintracht Profen

0 : 5

 

Abschlusstabellen Vorrunde:

Gruppe A

Pkt. 

Tore

Diff.

1. TSV 1886 Markleeberg

7

11:3

+8

2. VfB Zwenkau

4

4:6

-2

3. TuS Pegau 1903

3

6:9

-3

4. SG Großlehna/Lützen

3

5:8

-3

 

Gruppe B

Pkt. 

Tore

Diff.

1. SSV Markranstädt

6

9:1

+8

2. SV Eintracht Profen

6

7:4

+3

3. SG LVB Leipzig

6

8:7

+1

4. SV Tapfer Leipzig

0

1:13

-12

 

Spiele Endrunde

1. Kl. Halbfinale

TuS Pegau 1903 - SV Tapfer Leipzig

6:0

2. Kl. Halbfinale

SG Großlehna/Lützen - SG LVB Leipzig

3:4

1. Halbfinale

TSV 1886 Markleeberg - SV Eintracht Profen

2:1

2. Halbfinale

VfB Zwenkau - SSV Markranstädt

2:7

Spiel um Platz 7

SV Tapfer Leipzig - SG Großlehna/Lützen

0:8

Spiel um Platz 5

TuS Pegau 1903 - SG LVB Leipzig

4:2

Spiel um Platz 3

SV Eintracht Profen - VfB Zwenkau

4:2

Finale

TSV 1886 Markleeberg - SSV Markranstädt

2:4

 

Abschlußtabelle:

Platz

Mannschaft

Logo

1. Platz

SSV Markranstädt

2. Platz

TSV 1886 Markleeberg

 

3. Platz

SV Eintracht Profen

 

4. Platz

VfB Zwenkau

 

5. Platz

TuS Pegau 1903

6. Platz

SG LVB Leipzig

 

7. Platz

SpG Großlehna/Lützen

 

8. Platz

SV Tapfer Leipzig

 

18. Tresenwalder Hallencup am 18.01.2019  in Machern

Teilnehmer

     

     

 

Ergebnisse Gruppenspiele:

Spiel-Nr.

Gr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

1

A

Hohnstädter SV

SpG Tresenw./Bennew I

1 : 1

2

A

BSV Halle Ammendorf

SG Großlehna/Lützen

4 : 1

3

B

FSV Großpösna

SpG Tresenw./Bennew II

2 : 1

4

B

SV Eintr. Leipzig-Süd

SV Leipzig Ost 1858

6 : 0

5

A

SG Großlehna/Lützen

Hohnstädter SV

3 : 3

6

A

SpG Tresenw./Bennew I

BSV Halle Ammendorf

1 : 2

7

B

SV Leipzig Ost 1858

FSV Großpösna

3 : 2

8

B

SpG Tresenw./Bennew II

SV Eintr. Leipzig-Süd

1 : 6

9

A

BSV Halle Ammendorf

Hohnstädter SV

2 : 2

10

A

SG Großlehna/Lützen

SpG Tresenw./Bennew I

3 : 3

11

B

SV Eintr. Leipzig-Süd

FSV Großpösna

6 : 0

12

B

SV Leipzig Ost 1858

SpG Tresenw./Bennew II

1 : 1

 

Abschlusstabellen Vorrunde:

Gruppe A

Pkt. 

Tore

Diff.

1. BSV Halle Ammendorf

7

8:4

+4

2. Hohnstädter SV

3

6:6

0

3. SpG Tresenw./Bennew I

2

5:6

-1

4. SG Großlehna/Lützen

2

7:10

-3

 

Gruppe B

Pkt. 

Tore

Diff.

1. SV Eintr. Leipzig-Süd

8

18:1

+17

2. SV Leipzig Ost 1858

4

4:9

-5

3. FSV Großpösna

3

4:10

-6

4. SpG Tresenw./Bennew II

1

3:9

-6

 

Spiele Endrunde

1. Kl. Halbfinale

SG Tresenw./Bennew I - SG Tresenw./Bennew II

5:4 n.9m

2. Kl. Halbfinale

FSV Großpösna - SG Großlehna/Lützen

2:1

1. Halbfinale

BSV Halle Ammendorf - SV Leipzig Ost 1858

3:0

2. Halbfinale

SV Eintr. Leipzig-Süd - Hohnstädter SV

3:2

Spiel um Platz 7

SG Tresenw./Bennew II - SG Großlehna/Lützen

1:3

Spiel um Platz 5

SG Tresenw./Bennew I - FSV Großpösna

1:3

Spiel um Platz 3

SV Leipzig Ost 1858 - Hohnstädter SV

4:5 n.9m

Finale

BSV Halle Ammendorf - SV Eintr. Leipzig-Süd

4:1

 

Abschlußtabelle:

Platz

Mannschaft

Logo

1. Platz

BSV Halle Ammendorf

2. Platz

SV Eintr. Leipzig-Süd

 

3. Platz

Hohnstädter SV

 

4. Platz

SV Leipzig Ost 1858

 

5. Platz

FSV Großpösna

6. Platz

SpG Tresenwald/Bennewitz I

 

7. Platz

SpG Großlehna/Lützen

 

8. Platz

SpG Tresenwald/Bennewitz II

 

 

Caro wurde in das Allstar Team gewählt und bekam einen Pokal

Mannschaft von links:

hinten: Elias Liebschner (6 Tore), Pierre Pätz (1 Tor), Erik Heilmann, Luca-Raoul Krobitzsch

vorn: Nick Seifert (2 Tore), Caro Schmidt, Pascal Litschko, Jonathan Opolka (2 Tore)

Stadtmeisterschaft am 13.01.2019  in Leipzig

Teilnehmer

             

 

Ergebnisse Spiele:

Spiel-Nr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

1

SV Panitzsch/Borsdorf

SSV Stötteritz

8 : 0

2

SG MoGoNo Leipzig

SpG Großlehna/Lützen

3 : 3

3

SpG Lindenau/Schönau I

FC Eintracht Holzhausen

1 : 1

4

SG MoGoNo Leipzig

SV Panitzsch/Borsdorf

0 : 2

5

FC Eintracht Holzhausen

SSV Stötteritz

2 : 0

6

SpG Großlehna/Lützen

SpG Lindenau/Schönau I

0 : 1

7

SV Panitzsch/Borsdorf

FC Eintracht Holzhausen

0 : 0

8

SpG Lindenau/Schönau I

SG MoGoNo Leipzig

0 : 1

9

SSV Stötteritz

SpG Großlehna/Lützen

1 : 4

10

SpG Lindenau/Schönau I

SV Panitzsch/Borsdorf

0 : 1

11

SpG Großlehna/Lützen

FC Eintracht Holzhausen

0 : 3

12

SG MoGoNo Leipzig

SSV Stötteritz

1 : 2

13

SpG Großlehna/Lützen

SV Panitzsch/Borsdorf

2 : 1

14

SSV Stötteritz

SpG Lindenau/Schönau I

2 : 1

15

FC Eintracht Holzhausen

SG MoGoNo Leipzig

0 : 1

 

Hier fällt das 1:0 für uns gegen SG MoGoNo Leipzig

Abschlusstabelle:

Gruppe A

Logo

Pkt. 

Tore

Diff.

1. SV Panitzsch/Borsdorf

15

15:3

+12

2. FC Eintracht Holzhausen

 

15

15:7

+8

3. SpG Großlehna/Lützen

13

14:4

+10

4. SG MoGoNo Leipzig

 

7

6:9

-3

5. SSV Stötteritz

 

7

11:15

-4

6. SpG Lindenau/Schönau I

 

3

9:15

-6

Mannschaft von links:  Paul Kreis, Eddi Erfurt, Friedrich Zuchold, Elias Ehret (1 Tor), Jonathan Opolka (3 Tore), Luca-Raoul Krobitzsch (4 Tore), Pierre Pätz, Janis Stelzig (1 Tor) davor Luina Krobitzsch (Maskottchen der Mannschaft), Timo Müller

17. Roland Hallencup am 12.01.2019  in Belgern

Teilnehmer

        

 

Ergebnisse Spiele:

Spiel-Nr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

1

Hohnstädter SV I

Hohnstädter SV II

0 : 2

2

SV Roland Belgern

SV Süptitz

2 : 3

3

FSV Wacker Dahlen

SG Leipzig Bienitz

6 : 1

4

Hohnstädter SV I

SpG Großlehna/Lützen

0 : 4

5

Hohnstädter SV II

SV Süptitz

6 : 1

6

SV Roland Belgern

SG Leipzig Bienitz

1 : 0

7

FSV Wacker Dahlen

SpG Großlehna/Lützen

0 : 4

8

Hohnstädter SV I

SV Süptitz

2 : 4

9

Hohnstädter SV II

SG Leipzig Bienitz

2 : 0

10

SV Roland Belgern

SpG Großlehna/Lützen

0 : 2

11

FSV Wacker Dahlen

Hohnstädter SV I

4 : 1

12

SV Süptitz

SG Leipzig Bienitz

1 : 1

13

Hohnstädter SV II

SV Roland Belgern

2 : 2

14

SpG Großlehna/Lützen

SV Süptitz

2 : 1

15

Hohnstädter SV I

SG Leipzig Bienitz

6 : 0

16

FSV Wacker Dahlen

SV Roland Belgern

2 : 0

17

SpG Großlehna/Lützen

Hohnstädter SV II

0 : 2

18

SV Süptitz

FSV Wacker Dahlen

1 : 2

19

Hohnstädter SV I

SV Roland Belgern

0 : 1

20

SpG Großlehna/Lützen

SG Leipzig Bienitz

3 : 0

21

FSV Wacker Dahlen

Hohnstädter SV II

1 : 0

 

Abschlusstabelle:

Gruppe A

Logo

Pkt. 

Tore

Diff.

1. SpG Großlehna/Lützen

15

15:3

+12

2. FSV Wacker Dahlen

 

15

15:7

+8

3. Hohnstädter SV II

13

14:4

+10

4. SV Roland Belgern

 

7

6:9

-3

5. SV Süptitz

 

7

11:15

-4

6. Hohnstädter SV I

 

3

9:15

-6

7. SG Leipzig-Bienitz

 

1

2:19

-17

 

Mannschaft von links:  Paul Kreis, Luca Raoul Krobitzsch, Erik Heilmann (1 Tor), Jonathan Opolka (6 Tore), Pierre Pätz (2 Tore), Elias Ehret (2 Tore), Janis Richter (2 Tore); davor: Robin Geuthe (2 Tore)

 

Torschützenkönig Jonathan Opolka und der Siegerpokal

SSV Hallencup am 11.01.2019  in Markranstädt

Teilnehmer

 

An diesem Wochenende hat die B-Jugend ein Mammutprogramm vor sich, denn es stehen 3 Turniere an. Zuerst findet am Freitag das Turnier der C2-Jugend statt. Trainer Rene hat den jungen Jahrgang, der für dieses Turnier startberechtigt ist, aus einem großen Spielerkader eingesetzt. Am Samstag geht es dann weiter zum nächsten Turnier nach Belgern und Sonntag steht dann die Stadtmeisterschaft in Leipzig auf den Programm. Wie immer ist das Turnier in Markranstädt hervorragend organisiert und es fängt an mit Einlauf der Mannschaften.

unsere Turniermannschaft in Markranstädt

 

Ergebnisse Gruppenspiele:

Spiel-Nr.

Gr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

1

A

SV Leipzig Ost 1858

SG Großlehna/Lützen

0 : 2

2

B

TSV Eintracht Lützen

BSG Chemie Leipzig

1 : 1

3

A

SSV Markranstädt

TSV Böhlitz-Ehrenberg

1 : 0

4

B

SV Tapfer 06 Leipzig

SSV Kulkwitz

2 : 0

5

A

SG Großlehna/Lützen

SSV Markranstädt

1 : 5

6

B

BSG Chemie Leipzig

SV Tapfer 06 Leipzig

2 : 2

7

A

TSV Böhlitz-Ehrenberg

SV Leipzig Ost 1858

2 : 4

8

B

SSV Kulkwitz

TSV Eintracht Lützen

4 : 1

9

A

SV Leipzig Ost 1858

SSV Markranstädt

2 : 4

10

B

TSV Eintracht Lützen

SV Tapfer 06 Leipzig

0 : 1

11

A

SG Großlehna/Lützen

TSV Böhlitz-Ehrenberg

4 : 0

12

B

BSG Chemie Leipzig

SSV Kulkwitz

2 : 0

 

1. Spiel                                                        

  SV Leipzig Ost 1858      vs.     SpG Großlehna Lützen   0:2

 

Gleich das erste Turnierspiel mussten wir bestreiten gegen Leipzig Ost. Man möchte mit einem Sieg erfolgreich ins Turnier starten und das gelang uns. Mit einer überzeugenden Leistung in einem rasanten schnellem Spiel gelangen uns zwei Tore. Hinten in der Verteidigung standen wir sicher und hielten die Null. Somit gingen wir verdient mit einem 2:0 Sieg vom Parkett.

 

2. Spiel                                                        

  SpG Großlehna Lützen       vs.     SSV Markranstädt   1:5

 

Im zweiten Spiel ging es gegen den Gastgeber. Bereits mit dem ersten Angriff gelang uns die Führung zum 1:0. Danach dominierten die Markranstädter. Zuerst konnten sie mit einem Fernschuß von links ausgleichen und dann durch zwei 9 Meter innerhalb von einer Minute zur 3:1 Führung davon ziehen. Danach kamen wir etwas von der Rolle und kassierten noch zwei weitere Treffer. Mit 5:1 gab es für uns eine hohe Niederlage. Aber mit einem Sieg im letztem Spiel war noch alles möglich in die Halbfinalrunde einzuziehen.

 

3. Spiel                                                        

  SpG Großlehna Lützen      vs.     TSV Böhlitz Ehrenberg  4:0

 

Die Konstellation im letzten Spiel unserer Gruppe war klar. Es muß noch ein Punkt her um das Halbfinale zu erreichen. Bei einer Niederlage haben drei Mannschaften  3 Punkte und auf Grund der hohen Niederlage gegen Markranstädt würde das Torverhältnis gegen uns sprechen. Der Gastgeber war bereits mit 9 Punkten enteilt und Gruppenerster. Es dauerte aber nicht lange und uns gelangen zwei schnelle Tore. Mit diesem Vorsprung konnte man beruhigt zu Ende spielen. Mit einer überzeugenden Leistungen kamen noch zwei Tore dazu.

 

Abschlusstabellen Vorrunde:

Gruppe A

Pkt. 

Tore

Diff.

1. SSV Markranstädt

9

10:3

+7

2. SG Großlehna/Lützen

6

7:5

+2

3. SV Leipzig Ost 1858

3

6:8

-2

4. TSV Böhlitz-Ehrenberg

0

2:9

-7

 

Gruppe B

Pkt. 

Tore

Diff.

1. SV Tapfer 06 Leipzig

7

5:2

+3

2. BSG Chemie Leipzig

5

5:3

+2

3. SSV Kulkwitz

3

4:5

-1

4. TSV Eintracht Lützen

1

2:6

-4

 

Spiele Endrunde

1. Halbfinale

SSV Markranstädt - BSG Chemie Leipzig

0:0; 2:3 n.9m

2. Halbfinale

SV Tapfer 06 Leipzig - SG Großlehna/Lützen

0:0; 2:0 n.9m

Spiel um Platz 7

TSV Eintracht Lützen - TSV Böhlitz-Ehrenberg

1:2

Spiel um Platz 5

SSV Kulkwitz - SV Leipzig Ost 1858

1:0

Spiel um Platz 3

SSV Markranstädt - SG Großlehna/Lützen

2:2; 1:2 n.9m

Finale

BSG Chemie Leipzig - SV Tapfer 06 Leipzig

1:2

 

Halbfinale                                                        

  SV Tapfer 06 Leipzig  vs.    SpG Großlehna Lützen   2:0 n.9m

 

Im Halbfinale mußten wir gegen Tapfer 06 Leipzig antreten. Sie hatten den ersten Platz ohne Niederlage in der Gruppe B erreicht. Beide Mannschaften taktierten sehr vorsichtig, keiner wollte in Rückstand geraten. Die Zeit war schnell vergangen und keiner konnte in der regulären Spielzeit ein Tor erzielen.

Also mußte die Entscheidung vom 9m Punkt her. Bei den Leipzigern fing der Torwart an und hämmerte den Ball unhaltbar in die Maschen. Unser erster Schuß konnte vom Keeper gehalten werden. Somit gerieten wir sofort in Rückstand. Auch der zweite Spieler konnte wieder den Neunmeter verwandeln. Nun hieß es wir müssen Treffen aber wiederum scheiterten wir. Somit blieb uns aber noch das kleine Finale.

 

Spiel um Platz 3                                                        

  SSV Markranstädt  vs.    SpG Großlehna Lützen   3:4 n.9m

 

Im Spiel um Platz 3 mußten wir wieder gegen unseren Gruppengegner und Gastgeber Markranstädt antreten. Nur kurz erinnert es ging 5:1 gegen uns aus. Das sollte uns aber richtig motivieren und wir forderten Revanche. Es war ein packendes Spiel von der 1. Minute an. Markranstädt ging in Führung wir glich aus, danach konnten wir die Führung erzielen und sahen wie der Sieger aus. Doch Markranstädt schaffte es Sekunden vor dem Spielende erneut auszugleichen. Wieder mußte die Endscheidung vom Punkt erzielt werden.

 

Das Los hatte entschieden Markranstädt mußten anfangen. Sie scheiterten mit dem 1. Versuch an dem glänzend haltenden Timo in unserem Tor. Wir versenkten gleich unseren ersten Schuß zur Führung. Markranstädt war wieder dran und traf. Auch wir konnten wieder verwandeln und gingen erneut in Führung. Nun mußte Markranstädt treffen aber die Nerven spielten eine Rolle und der Schütze scheiterte. Damit konnten wir das 9m Schießen gewinnen und erreichten einen hervorragenden 3.Platz im Turnier. Markranstädt hatte kein Spiel verloren scheiterte aber zweimal vom Punkt und belegten einen unglücklichen 4.Platz. Der Jubel bei uns kannte keine Grenzen nach dem Krimi und erfolgreichen Abschneiden im Turnier.

 

Abschlußtabelle:

Platz

Mannschaft

Logo

1. Platz

SV Tapfer 06 Leipzig

2. Platz

BSG Chemie Leipzig

 

3. Platz

SpG Großlehna/Lützen

 

4. Platz

SSV Markranstädt

 

5. Platz

SSV Kulkwitz

6. Platz

SV Leipzig Ost 1858

 

7. Platz

TSV Böhlitz-Ehrenberg

 

8. Platz

TSV Eintracht Lützen

 

 

 

Mannschaft von links:  Gastgeber SSV, Carolin Schmidt, Max xxx, Janis Stelzig (3 Tore),  Pascal Litschko (1 Tor), Eddi Erfurt (1 Tor), Luzia Kadler (1 Tor), Nick Seifert (3 Tore), Timo Müller,

Hallenturnier am 23.12.2018  in Altenburg

Teilnehmer

       

 

Ergebnisse:

Spiel-Nr.

Mannschaft 1

Mannschafts 2

Ergebnis

1

SV Lok Altenburg

SG Großlehna/Lützen

3 : 1

2

JFC Gera

TSV Windischleuba

7 : 0

3

FC Thüringen Jena

SV Lok Altenburg

0 : 2

4

SG Großlehna/Lützen

FC Gera

1 : 6

5

TSV Windischleuba

FC Thüringen Jena

3 : 4

6

SV Lok Altenburg

FC Gera

1 : 1

7

SG Großlehna/Lützen

TSV Windischleuba

8 : 1

8

FC Gera

FC Thüringen Jena

6 : 3

9

TSV Windischleuba

SV Lok Altenburg

1 : 2

10

FC Thüringen Jena

SG Großlehna/Lützen

3 : 1

 

Abschlusstabelle :

Mannschaft

Pkt. 

Tore

Diff.

1. JFC Gera

10

20:5

+15

2. SV Lok Altenburg

10

8:3

+5

3. FC Thüringen Jena

6

10:12

-2

4. SG Großlehna/Lützen

3

11:13

-2

5. TSV Windischleuba

0

5:21

-16

 

Torschützen SpG:

6x Luca-Raoul Krobitzsch, 2x  Jonathan Opolka, je 1x Pascal Litschko, Robin Geuthe und Elias Ehret

 

Bericht: R. Stark

8. Punktspiel  Großlehna/Lützen  vs.   SV Leipzig Thekla I   3 : 2 (2:1)

 

     vs.     

1. Hälfte: Zum letzten Hinspiel der Hinrunde hatten wir den SV Thekla zu Gast. Wir wollten natürlich unsere gute Form mit einem Sieg belohnen. Am Anfang sah es auch ganz gut aus. Unser Team setzte den Gegner gleich unter Druck und wir versuchten schnell nach vorn zu spielen. Allerdings kamen die Anspiele in die Spitze meist ungenau oder zu hoch, so dass es die gegnerische Verteidigung leicht hatte. Zu allem Überfluss fiel dann auch noch nach Unstimmigkeiten zwischen Max und Timo die 0:1-Führung der Gäste (20. Minute). Die hielt aber nicht lange. Nur 2 Minuten später bediente Robin mit klasse Anspiel Luca, der zum Ausgleich traf. Wir blieben weiter am Drücker und zeigten gute Spielzüge, die aber meist ohne Abschluss blieben. So war es ein Torwartfehler, den wiederum Luca in der 29. Minute zur verdienten Führung nutzte. Bis zur Halbzeit gab es nur noch einen Aufreger, als ein Gastspieler wegen Spucken die rote Karte sah.

In die 2. Hälfte gingen wir mit gleich 3 Wechseln, die neuen Schwung bringen sollten. Gegen 10 Mann waren wir auch gleich gut im Spiel, allerdings fehlten uns weiterhin die Ideen in Strafraumnähe. So war es ein Eckball in der 48. Minute, den der agile Hannes am langen Pfosten zum 3:1 einschob. Wer nun dachte, es kehrt etwas Lockerheit ein, sah sich getäuscht. Es wurde wieder umständlich gespielt, einzig über die rechte Seite sah man mal in Ansätzen Fußball. So blieb es bei harmlosen Fernschüssen von Pierre, Robin und Nick. In der Abwehr hatten wir eigentlich alles im Griff. Trotzdem kam Thekla zum Anschlusstreffer in der 69. Minute. Mit ihrem 2. Torschuss aus 40 Metern überwanden sie Timo (kein Torwartfehler), der an der Strafraumgrenze stand zum 3:2. Nun wurde es ein kampfbetontes aber faires Spiel, in dem sich beide Teams im Mittelfeld neutralisierten. So kamen keinen nennenswerten Chancen mehr zu Stande und es blieb beim knappen aber verdienten Heimerfolg. Nun wartet leider eine lange Winterpause auf uns, mal sehen wie es danach läuft ………..

es spielten:  Timo Müller, Pascal Litschko, Elias Ehret, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Eddi Erfurt, Janis Stelzig, Robin Geuthe, Vincent Reiche, Carolin Schmidt, Max xxx, Luzia Kadler, Hannes Kaufmann, Nick Seifert

 

Tore: 0:1 Adrian Röber (20. Min.); 1:1 Luca-Raoul Krobitzsch (21. Min.); 2:1 Luca-Raoul Krobitzsch (29. Min.); 3:1 Hannes Kaufmann (48. Min.); 3:2 David Claus (69. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

7. Punktspiel  Großlehna/Lützen  vs.   SpVgg Leipzig 1899 I  16 : 0 (8:0)

 

     vs.     

Spielbericht: Gegen den Tabellenletzten, die Spielvereinigung Leipzig, waren die 3 Punkte natürlich vorher schon eingeplant. Deshalb war das Ergebnis heute Nebensache und wir legten Wert auf spielerische Sachen. Vorgabe deshalb, 3 Ballberührungen und vermeiden von 1:1-Situationen. Dies setzten wir auch gleich um. Nach schönem Anspiel von Eddi nutzte Vincent gleich die erste Möglichkeit zur frühen 1:0 Führung in der 1. Minute. Drei Minuten später erhöhte Luca zum 2:0. Danach nahmen wir uns eine kurze Torauszeit. Wir zeigten aber weiter schöne Spielzüge, die ab der 17. Minute (Vincent) nun regelmäßig belohnt wurden. Eddi traf in der 24. und 30. Minute, Robin (26.), Elias E. (32.) und Luzia zum 8:0 Halbstand.

In der 2. Hälfte das gleiche Bild. Wir waren komplett überlegen und Timo war lediglich nach einigen Rückpässen „gefordert“. Auch durch unseren 4fach-Wechsel liesen wir uns nicht aus dem Rhythmus bringen und zeigten viel Spielfreude und schöne Tore. 47. Luzia, 50. Robin, 52. Elias E., 55. 12:0 durch Jonathan, 64. Elias L., 66. Janis S., 69 Vincent (zum Dritten), 75. Elias L. zum 16:0 Endstand. Nun wartet noch ein Hinrundenspiel, was wir natürlich auch noch positiv gestalten wollen!

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Janis Richter, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Eddi Erfurt, Janis Stelzig, Robin Geuthe, Vincent Reiche, Elias Liebschner, Erik Heilmann, Carolin Schmidt, Elias Ehret

 

Tore: 1:0 Vincent Reiche (1. Min.); 2:0 Luca-Raoul Krobitzsch (4. Min.); 3:0 Vincent Reiche (17. Min.); 4:0 Eddi Erfurt (24. Min.); 5:0 Robin Geuthe (26. Min.); 6:0 Eddi Erfurt (30. Min.); 7:0 Elias Ehret (33. Min.); 8:0 Luzia Kadler (36. Min.); 9:0 Luzia Kadler (47. Min.); 10:0 Robin Geuthe (49. Min.); 11:0 Elias Ehret (52. Min.); 12:0 Jonathan Opolka (56. Min.); 13:0 Elias Liebschner (63. Min.); 14:0 Janis Stelzig (65. Min.); 15:0 Vincent Reiche (69. Min.); 16:0 Elias Liebschner (75. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

8. Leipziger-Cup  SG Großlehna/Lützen  vs.   FSV Großpösna   1 : 4 (1:0)

 

     vs.     

1. Hälfte: Nach unserem tollen Spiel vom Samstag rechneten wir uns im Pokalspiel gegen FSV Großpösna (Stadtliga) natürlich etwas aus und wir begannen auch richtig stark! Bereits in der 2. Minute konnte Jonathan noch einem klasse Hacke-Anspiel von Vincent zur frühen Führung einnetzen. Es ging auch weiter in Richtung Großpösnaer Tor. Leider scheiterte Vincent allein vorm Tor und vergab eine höhere Führung. Mit der Zeit verlagerte sich das Spiel ins Mittelfeld und war sicher kein Augenschmaus für die Zuschauer. Wir waren zwar in der Abwehr Herr der Lage, aber vorn fehlte uns bis auf zwei Distanzschüsse die nötige Durchschlagskraft. So blieb es zur Halbzeit  bei der knappen Führung.

2. Hälfte: Nach dem Wechsel wollten wir eigentlich das Spielgeschehen wieder in die Hand nehmen, was uns aber in der 2. Hälfte nicht so richtig gelingen sollte. Stattdessen nutzte der FSV eine Ecke zum Ausgleich in der 46. Minute. Damit hatten die Gäste nun Oberwasser und wir reagierten nur noch. In der 54. Minute hatten wir mehrfach die Möglichkeit zu klären, leider landete der Ball trotzdem beim Gegner und es stand 1:2. Wir stemmten uns nun gegen die drohende Niederlage, machten es uns aber durch viele ungewohnte Fehlpässe selber schwer. Pierre versuchte unser Offensivspiel noch zu ordnen, war aber auf sich allein gestellt. Und die wenigen Chancen, die sich ergaben, vergaben wir kläglich. Wir öffneten nun, um noch den Ausgleich zu erzielen und luden die Gäste allerdings durch unsere vielen Ballverluste zum Kontern ein, die sie sehr gut ausspielten und noch zu 2 weiteren Treffern (64./74.) nutzten. Luca, der sonst gut hielt, war da machtlos.

Fazit: Somit war unser Pokal aus besiegelt. Schade drum, denn in Normalform hätten wir das Ding gewonnen. Leider blieb unser Team weit unter Niveau. Nun gilt es, in der Liga weiter oben dran zu bleiben.

es spielten:  Luca-Raoul Krobitzsch, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Eddi Erfurt, Janis Stelzig, Vincent Reiche,  Robin Geuthe, Erik Heilmann, Paul Kreis, Carolin Schmidt, Luzia Kadler, Elias Ehret, Fiedrich Zuchold, Max xxx (RN 06)

 

Tore: 1:0 Jonathan Opolka (2. Min.); 1:1 Johannes Böhnke (45. Min.); 1:2 Florian Jabs (54. Min.); 1:3 Johannes Böhnke (65. Min.); 1:4 Pascal Schilde (79. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

6. Punktspiel  Großlehna/Lützen  vs.   Althen/Beucha/Brandis  6 : 1 (3:0)

 

     vs.     

Vorschau: Am Samstag kam es zum Spitzenspiel 2. gegen 3., wo die SG Althen/Brandis/Beucha, die bis jetzt sogar ohne Gegentreffer durch die Spiele kamen, unser Gegner war.

1. Hälfte: Dies sollte sich aber schnell ändern…. Bereits in der 2. Minute setzte Pascal mit einem Lattenschuss ein Zeichen. Wir spielten weiter offensiv nach vorn, was in der 7.Minute zum Erfolg führte. Einen Schuss von Pierre ließ der Torhüter prallen und Jonathan nutzte diesen zur 1:0-Führung. Nur 2 Minuten später setzt sich Vincent auf rechts durch und bedient Jonathan, der zum umjubelten 2:0 trifft. Nach dem guten Start nahmen wir erst einmal das Tempo raus, behielten aber das Treiben voll im Griff. Auch von der körperlichen Härte ließen wir uns nicht beeindrucken und hielten dagegen. Wir zeigten einige gute Spielzüge, die nochmal zum Erfolg führen sollten. So in der 33. Minute! Robin setzt sich gut durch, spielt auf Vincent, der den Ball auf Jonathan weiterleitet und sich die Chance zum Hattrick nicht nehmen lässt. Halbzeit 3:0, stark Jungs!

2. Hälfte: Gleich nach dem Wechsel bogen wir dann endgültig auf die Siegerstraße ab. Jonathan nahm ein Anspiel vom gegnerischen Torwart dankend an und erhöhte auf 4:0 in der 41. Minute. In der 44. Minute belohnte sich Vincent noch für sein klasse Spiel. Nach einem super Anspiel lief er allein auf den Torwart zu und traf zum 5:0. Damit war der Frust bei den Gästen natürlich groß, den sie uns in den Zweikämpfen spüren ließen. Was unsere Spieler eher belustigte…. Denn wir zeigten nun erst recht, was wir drauf hatten. Aus einer klasse Abwehr um Paul und Janis zeigten wir schöne Spielzüge. Allerdings im Torabschluss waren wir nicht mehr so ganz konzentriert und ließen gute Möglichkeiten aus. So war es dann ein Freistoß von Nick in der 57. Minute, den der Schlussmann zum 6:0 durch die Beine rutschen ließ. Dabei beließen wir es und schienen uns auf das bevorstehende Pokalspiel zu konzentrieren, was der Gegner noch zum 6:1 nutzte.

Fazit: Nach dem 6:1-Sieg übernehmen wir nun den 2. Platz und hoffen am Mittwoch auf den nächsten Erfolgt im Pokal!

es spielten:  Luca-Raoul Krobitzsch, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Eddi Erfurt, Janis Stelzig, Vincent Reiche,  Robin Geuthe, Erik Heilmann, Paul Kreis, Carolin Schmidt, Hannes Kaufmann, Janis Richter, Nick Seifert, Fiedrich Zuchold

 

Tore: 1:0 Jonathan Opolka (6. Min.); 2:0 Jonathan Opolka (9. Min.); 3:0 Jonathan Opolka (33. Min.); 4:0 Jonathan Opolka (41. Min.); 5:0 Vincent Reiche (44. Min.); 6:0 Nick Seifert (58. Min.); 6:1 SG Alten/Beucha/Brandis (74. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

5. Punktspiel  VfB Zwenkau 02 II  vs.  SG Großlehna/Lützen  0 : 2 (0:0)

 

      vs.     

Vorschau: Am Samstag traten wir beim VfB Zwenkau gegen die 2. Mannschaft an. Es sollte eine ganz enge Kiste werden.

Das Spiel: Schon mit dem Anpfiff spielten beide Mannschaften auf dem kleinen Nebenplatz nach vorne. Luca und Jonathan vergaben dabei gute Einschussmöglichkeiten. Mit der Zeit verflachte das Spiel etwas. Wir spielten vor dem Tor zu umständlich. Anstatt mal abzuschließen suchten wir im Strafraum nach einem Anspielpartner. Damit machten wir es der aufmerksamen guten Abwehr von Zwenkau zu einfach. Die Gastgeber waren bei Standards sehr gefährlich, blieben aber im Abschluss ohne Glück. So blieb es zur Halbzeit torlos. Mit zwei Wechseln ging es in die 2. Hälfte. Wir waren auch gleich gut im Spiel und drängten auf das Führungstor. Allerdings gelang das nicht und wir überließen unverständlicherweise den Hausherren die Initiative. Diese hatten dann auch Möglichkeiten, die Timo souverän klärte.

Ab der 60. Minute sah man dann doch, dass wir das Ding gewinnen wollten. Zwar hatten die zweikampfstarken Zwenkauer bei unseren Aktionen noch einen Fuß dazwischen. Wir behielten aber durch gutes Zweikampfverhalten die Bälle in unseren Reihen. Nach zuvor schönen Chancen zeigte Jonathan, wie einfach es sein konnte. In der 68. Minute zog er aus 20 Metern ab und ließ den relativ kleinen Torwart keine Abwehrmöglichkeit. Mit der Führung im Rücken spielten wir nun souveräner und ließen die VfBler nicht mehr ins Spiel kommen. Elias E. sorgte dann für die Entscheidung in der 75. Minute. Pierre schickte ihn mit einem Pass auf die rechte Seite ins 1 gegen 1, wo er sich durchsetzte und den Torwart überwand. Bei diesem 2:0 blieb es bis zum Schluss. Nun warten 2 sehr interessante Spiele in Liga und Pokal auf uns, wir sind gespannt!

es spielten:  Timo Müller, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Hannes Kaufmann, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Vincent Reiche,  Robin Geuthe,  Eddi Erfurt, Elias Ehret, Carolin Schmidt, Nick Seifert, Fiedrich Zuchold, Max xxx (RN 02)

 

Tore: 0:1 Jonathan Opolka (68. Min.); 0:2 Elias Ehret (75. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

4. Punktspiel  SG Großlehna/Lützen  vs.  Motor Gohlis Nord II   8 : 0 (3:0)

 

      vs.       

Bericht: Bei bestem Fußballwetter trafen wir auf Motor Gohlis Nord II und wollten dabei weiter auf der Erfolgsspur bleiben! Allerdings kamen wir nur schwer in Fahrt…. Da kam uns ein zu kurz geratenes Abspiel zum Torwart gerade recht. Luca erlief den Ball und verwandelte in der 7. Minute eiskalt. Dies brachte aber weiterhin keine Sicherheit. Zwar kontrollierten wir das Spiel, aber hatten kaum Zug zum gegnerischen Tor. Einzig Pierre hatte in der 20. Minute mal einen lichten Moment und überspielte mit einem Pass die Abwehrreihe der Gäste. Luca blieb wiederum cool und schob zum 2:0 ein. MoGoNo hielt zwar dagegen, war aber vorm Tor zu harmlos. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Jonathan noch das 3:0. Nicht schön, aber effektiv. Die 2. Hälfte zeigten wir dann unser schönes Gesicht. Wir dominierten nun komplett das Spiel. Zwar dauerte es bis zur 53. Minute, als Robin einen Spieler austanzte und satt in die rechte Ecke traf, aber wir erspielten uns nun regelmäßig gute Möglichkeiten. In der 65. Minute erzielte Elias E. nach Vorarbeit von Pierre sein erstes Tor für uns. Luca legte zum 6:0 in der 67. Minute nach und unser Hannes traf nach guten Einsatz von Elias E. mit einem schönen Schuss auch endlich in der 72. Minute. Zwei Minuten später belohnte er sich mit einem Doppelpack zum 8:0. Da unsere Abwehr alles gut im Griff hatte, stand am Ende wieder die Null. Durch unsere Leistungssteigerung in der 2. Hälfte war es auch in der Höhe ein verdienter Sieg!

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Pierre Pätz, Jonathan Opolka, Hannes Kaufmann, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Vincent Reiche,  Robin Geuthe, Paul Kreis, Eddi Erfurt, Elias Ehret, Janis Richter, Carolin Schmidt

 

Tore:  1:0 Luca-Raoul Krobitzsch (6. Min.); 2:0 Luca-Raoul Krobitzsch (20. Min.); 3:0 Jonathan Opolka (40. Min.); 4:0 Robin Geuthe (57. Min.); 5:0 Elias Ehret (70. Min. Strafstoß); 6:0 Luca-Raoul Krobitzsch (72. Min.); 7:0 Hannes Kaufmann (77. Min.); 8:0 Hannes Kaufmann (80. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

3. Punktspiel  SG Tapfer/Rotation Leipzig  vs.  SG Großlehna/Lützen  0 : 6 (0:2)

 

      vs.     

 

Vorschau: Nach unserem 1. Saisonsieg wollten wir diese Woche natürlich nachlegen. Dabei traten wir bei Tapfer Leipzig an, die mit der 2. Mannschaft von Rotation eine Spielgemeinschaft haben.

Zum Spiel: Wir kamen gut ins Spiel und konnten bereits mit unserem 2. Torschuss die Führung in der 10. Minute erzielen; Luca traf nach schöner Einzelaktion. Zwei Minuten später traf Nick mit einem Freistoß nur den Pfosten zur höheren Führung. Danach war es ein umkämpftes Spiel mit vielen harten Zweikämpfen im Mittelfeld, wobei kaum noch Chancen entstanden. Außer in der 33. Minute – nach schneller Balleroberung spielte Hannes in die Spitze auf Luca, der zum umjubelten 2:0 trifft. Im Anschluss hatten wir Glück bei einem Alutreffer der Hausherren und so blieb es bei der 2:0 Halbzeitführung. Mit Beginn der 2. Hälfte war dann viel Tempo im Spiel. Die Gastgeber wollten den Anschlusstreffer und wir die Entscheidung. Glück hatten wir bei einem Pfostentreffer und dem Nachschuss, den Timo klasse hielt. Da hatten wir in der 51. Minute mehr Glück. Nach einem klasse Anspiel von Erik über die gesamte gegnerische Abwehr traf Jonathan zum 3:0. Damit war die Gegenabwehr gebrochen und Jonathan nutzte 5 Minuten später gleich noch eine Möglichkeit zum 4:0. Ab da an ließen uns die Paunsdorfer ihren Frust in den überharten Zweikämpfen spüren. Wir ließen uns allerdings davon nicht beeindrucken und spielten guten Fußball. Chancen hatten wir auch reichlich, wo Hannes fast im Minutentakt verzweifelte. Vincent machte es besser und nutzte einen Elfmeter in der 72. Minute zum 5:0. Den Schlusspunkte setzte Luca in der 74. Minute zum Entstand von 6:0. Eine gute Mannschaftsleistung war heute ausschlaggebend für den Erfolg.

es spielten:  Timo Müller, Pierre Pätz,  Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Eddi Erfurt, Hannes Kaufmann, Friedrich Zuchold, Robin Geuthe, Vincent Reiche, Janis Richter, Carolin Schmidt, Nick Seifert, Luzia Kadler, Jonathan Opolka,

 

Tore:  0:1 Luca-Raoul Krobitzsch (11. Min.); 0:2 Luca-Raoul Krobitzsch (33. Min.);0:3 Jonathan Opolka (52. Min.); 0:4 Jonathan Opolka (58. Min.); 0:5 Vincent Reiche (74. Min. Strafstoß); 0:6 Luca-Raoul Krobitzsch (75. Min.);

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

2. Punktspiel  SG Großlehna/Lützen  vs.   SV 1863 Dölzig  3 : 0 (0:0)

 

      vs.     

Erste Hälfte: Im ersten Heimspiel der Saison trafen wir auf SV Dölzig. Von Beginn an war es eine umkämpfte erste Hälfte, in der uns der Gegner wieder nichts schenkte. So dauerte es bis zur 13. Minute, als Hannes Jonathan bediente und der frei vorm Tor vergab. Wir versuchten weiter, unser Spiel zu machen, was gegen die Gäste, die meist mit langen Bällen arbeiteten, nicht leicht war und wir noch keine richtige Einstellung in der Abwehr mit Janis/Paul dagegen hatten. Die unterlaufenen Bälle machten wir aber mit guter Laufarbeit und starkem Einsatz wett. Und wenn doch mal einer durchkam, war Timo zur Stelle. So ergaben sich kaum Chancen, allerdings die, die wir hatten, waren hochkarätig. Allen voran vergab Jonathan noch 3 riesen Dinger. So blieb es bei der Nullnummer zur Halbzeit.

Mit Beginn der 2. Hälfte wechselten wir Vincent ein, der auch gleich neuen Schwung brachte. Wir drängten nun auf die Führung, die dann auch in der 49. Minute fiel. Luca, der nun über links kam, spielte Erik frei. Der schloss ab und hatte Glück, dass der Ball von Vincent unhaltbar für den Torwart abgefälscht ins Tor trudelte. Ab da an hatten wir alles im Griff. In der Abwehr standen wir nah am Mann und gewannen die meisten Zweikämpfe und kamen so zu guten Abschlüssen. Folgerichtig war das 2:0 nach einer Ecke durch Jonathan in der 55. Minute. Dölzig kam kaum noch gefährlich vor unser Tor, da wir nun Ball und Gegner laufen ließen. In der 72. Minute belohnte sich Robin nach einer schönen Einzelaktion für seine gute Leistung.

Fazit: Am Ende war es ein schwer erkämpfter 3:0 Sieg, der aber hoch verdient war. Ein Lob für die gute Einstellung der Mannschaft, allen voran Pascal, der über 80 Minuten ein sehr gutes Spiel machte.

Dank Luina für die Unterstützung und die schönen Bilder!

es spielten:  Timo Müller, Pascal Litschko, Paul Kreis, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Eddi Erfurt, Hannes Kaufmann, Friedrich Zuchold, Robin Geuthe, Vincent Reiche, Janis Richter, Carolin Schmidt

 

Tore:   1:0 Erik Heilmann (50. Min.); 2:0 Jonathan Opolka (56. Min.); 3:0 Robin Geuthe (73. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

1. Punktspiel   SSV Stötteritz   vs.   SG Großlehna/Lützen   5 : 4 (3:2)

 

      vs.     

 

Vorschau: Ausgerechnet im ersten Pflichtspiel der neuen B-Jugendsaison mussten wir zum Staffelfavoriten SSV Stötteritz.

 

1. Hälfte: Bei bestem Fussballwetter begannen wir gleich offensiv und konnten so durch schnelle Balleroberungen früh mit 0:2 in Führung gehen. Jonathan (3./5. Minute) blieb bei zwei Anspielen von Luca vorm Tor cool und lies dem Torwart keine Chance. In den nächsten Minuten waren wir zwar überlegen, aber große Möglichkeiten blieben aus. Mit zunehmender Spieldauer überließen wir mehr und mehr den Hausherren das Spiel, was sich schnell rechen sollte, denn innerhalb von 8 Minuten drehten sie das Spiel zur 3:2-Führung, wobei unsere Defensive keinen guten Eindruck hinterließ. Da wir kaum einen ordentlichen Spielaufbau hinbekamen und nur mit langen Bällen agierten machten wir es dem Gegner sehr einfach, diese zu verteidigen. So bliebe es dann zur Halbzeit bei dem knappen Rückstand.

 

Zur 2. Hälfte stellten wir etwas um, was sich auch gleich bezahlt machen sollte. Jonathan konnte einen Spielzug über rechts (41.) zum 3:3 Zwischenstand nutzen. Aber auch hier ließen die Blauen eine Antwort folgen und nutzten unsere Abwehrschwäche gnadenlos aus (46.) und gingen wieder in Führung. Wir spielten nun wieder besser Fußball und drängten auf den erneuten Ausgleich. Der fiel dann auch per Elfer, den Luca (54.) souverän verwandelte. Nun waren wir in einem sehr intensiven Spiel die spielerisch bessere Mannschaft, ließen aber gute Möglichkeiten aus. Wobei man auch sagen muss, dass beide Torhüter eine starke Leistung zeigten. Unser Gegner war bei Kontern brandgefährlich, so wie in der 62. Minute, wo Hasan, der Spieler des Tages, sein 4. Tor zum 5:4 erzielte. In der Schlussphase warfen wir noch mal alles nach vorn, um unsere erste Niederlage seit über 1 Jahr zu verhindern. Leider hatten wir bei einem Lattenfreistoss von Paul und einem starken Abschluss von Elias E. auch noch Pech. Luca verpasste anschließend freistehend vorm Torwart den Abschluss und spielte lieber quer auf Pierre, den ein Abwehrspieler am Abschluss hinderte.

 

Fazit: Somit war die Niederlage besiegelt. Für die Zuschauer war es ein hochklassiges Spiel, in dem sich beide Teams nichts schenkten. Spielerisch waren einige sehr gute Ansätze, für die wir in den nächsten Spielen sicher belohnt werden.

 

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Elias Ehret, Pierre Pätz, Paul Kreis, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Eddi Erfurt, Hannes Kaufmann, Friedrich Zuchold, Robin Geuthe

 

Tore:   0:1 Jonathan Opolka (3. Min.); 0:2 Jonathan Opolka (5. Min.); 2:1 Hasan Amiri (20. Min.); 2:2 Stötteritz (28. Min.); 3:2 Hasan Amiri (29. Min.); 3:3 Jonathan Opolka (41. Min.); 4:3 Hasan Amiri (45. Min.); 4:4 Luca-Raoul Krobitzsch (51. Min.); 5:4 Hasan Amiri (67. Min.)

 

Bericht:  R. Krobitzsch / R. Stark

Testspiel   TSV Böhlitz-Ehrenberg   vs.   SG Großlehna/Lützen   2 : 5 (2:2)

 

      vs.     

Kurzbericht: Am ersten Spieltag hatten wir spielfrei, deswegen wollten wir noch unbedingt vor Saisonbeginn ein Testspiel bestreiten. Die Böhlitzer waren auch noch spielfrei und hatten das gleiche Interesse. Nach der langen Sommerpause mußten wir uns erst einmal wieder finden hatten noch kein Spielrhythmus. Nach 10 Minuten lagen wir bereits mit 0:2 hinten konnten aber bis zur Halbzeitpause noch zum 2:2 Unentschieden ausgleichen. In der zweiten Halbzeit sah es viel besser aus konnten wir doch an die Leistungen aus der letzten Saison schon einigermaßen wieder anknüpfen. Luca brachte uns mit 2 Toren auf die Siegerstraße und Niclas machte dann den Sack zu.

es spielten:  Timo Müller, Luzia Kadler, Pascal Litschko, Elias Ehret, Pierre Pätz, Niclas Rabe, Jonathan Opolka, Luca-Raoul Krobitzsch, Janis Stelzig, Erik Heilmann, Eddi Erfurt, Hannes Kaufmann, Paul Kreis, Friedrich Zuchold, Niclas Rabe

 

Tore:   1:0 Böhlitz (2. Min.); 2:0 Böhlitz (8. Min.); 2:1 Erik Heilmann (30. Min.); 2:2 Jonathan Opolka (38. Min.); 2:3 Luca-Raoul Krobitzsch (49. Min. Strafstoß); 2:4 Luca-Raoul Krobitzsch (66. Min.); 2:5 Niclas Rabe (67. Min.)

 

Bericht:  R. Stark

 

Spielberichte der B-Jugendmannschaft Saison 2015/16 findet Ihr im Archiv